WELPEN - Wurfplanung

  

 


Wir hoffen und freuen uns auf den ersten Wurf unserer Hündin "Sweet CHINOOK of Paws on Heaven", der im Mai 2022 das Licht der Welt erblicken könnte.

 

In der Chronologie unseres Kennels würde der erhoffte Wurf von CHINOOK als "Chinooks P-Wurf" geführt.

 

 

Gern erinnern wir an unsere bisherigen Würfe A - O

 

Iveens O-Wurf vom 16.02.2021 (4 Wochen alt)

 

 

Unsere Welpenbücher:

In unserem Kennel wird die Aufzucht aller Würfe ausführlich dokumentiert:

Der Weg zur Dokumentation der Würfe von ASHIRA führt über die Seite "NACHZUCHT - Ashiras Welpen"...

Der Weg zur Dokumentation der Würfe von BELINA führt über die Seite "NACHZUCHT - Belinas Welpen"...

Der Weg zur Dokumentation der Würfe von FEENJA führt über die Seite "NACHZUCHT - Feenjas Welpen"...

Der Weg zur Dokumentation der Würfe von SURANI führt über die Seite "NACHZUCHT - Suranis Welpen"... 

Der Weg zur Dokumentation der Würfe von ANGEL führt über die Seite "NACHZUCHT - Angels Welpen"... 

Der Weg zur Dokumentation des O-Wurfs von IVEEN führt über die Seite "NACHZUCHT - Iveens Welpen"...

 

Anmerkungen:

In unserer Hobbyzucht, dem Kennel "PAWS ON HEAVEN", fallen die Würfe nicht in Serie. Meistens können wir uns auf einen Wurf, manchmal auch auf zwei Würfe im Jahr freuen. Umso mehr Zeit nehmen wir uns für die bestmögliche Prägung unserer Welpen sowie für den Kontakt zu den Rudelführerinnen und Rudelführern, denen wir unsere "Mini Paws" anvertraut haben bzw. anvertrauen werden.

 

Welpenprägung

 

Die Zeiträume zwischen den Würfen nutzen wir für gemeinsame Aktivitäten der zwei- und vierbeinigen Mitglieder unseres Rudels in Haus und Garten, unterwegs sowie auf verschiedenen Hundeplätzen. Alle vierbeinigen Mitglieder unseres Rudels werden sportlich ausgebildet und geführt; die Begleithundeprüfung nach dem Standard des DVG gilt bei uns als Wesenstest und ist für alle ein Muss. Auch die Grundausbildung in den Sportarten Obedience und Agility ist für alle Vierbeiner obligatorisch. In der Begleithundeprüfung sowie im Sport können unsere Hunde ihre rassetypischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. 

Über Erfolge einzelner Rudelmitglieder im Hundesport freuen wir uns; sie sind aber nicht unser vorrangiges Ziel. Uns geht es in erster Linie darum, die Rasse des Miniature American Shepherd mit ihren spezifischen Merkmalen, wie sie im "Breed Standard" des amerikanischen Dachverbandes "Miniature American Shepherd Club of the USA, Inc." (MASCUSA) beschrieben sind, zu fördern. Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf die Gesundheit und das Wesen des Miniature American Shepherd. Wir nehmen nur Hunde in unsere Zucht, die kerngesund, wesensfest und agil sind, einen ausgeprägten "will to please" besitzen und somit im Alltag, in allen Sportarten und in der Therapie gut einsetzbar sind; dafür sind unserer Meinung nach weder "Schlaftabletten" noch "überdrehte" Hunde geeignet.

 

 

 

Anpaarung

 

Unsere Hobbyzucht